Beiträge mit Tag ‘piraterie’

Urheberrechtsreform geplant für 2013

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News

Wie das österreichische Justizministerium nun mitteilte soll für das Frühjahr 2013 eine Urheberrechtsreform zum Teil nach deutschem Vorbild geplant werden. Der Paragraf 87b wurde in diesem Zusammenhang neu formuliert und gibt den Rechteinhabern nun das Recht beim jeweiligen Provider Auskunft über Filesharer einzuholen. So muss der Provider jetzt ‚Auskunft über Name, Anschrift und Teilnehmerkennung des Teilnehmers geben, dem er die öffentliche IP-Adresse zugewiesen hatte, von der aus in das Zurverfügungstellungsrecht des Verletzten eingegriffen wurde’, so orf.at, der für die Gesetzesreform ein detailliertes Papier vorliegen hat.

In diesem Zusammenhang soll nur auf Zugangsdaten zugegriffen werden können, die ‚längstens drei Monate vor der Anfrage gespeichert wurden’, damit können nur Daten herangezogen werden, die vom Provider automatisch bezüglich

1,5 Mio. Dollar Strafe für Filsharer in den USA

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News

Im US-Bundesstaat Illinois wurde nun der Filesharer Kywan Fisher zu einer besonders hohen Strafe verurteilt denn Fisher muss nun laut Angaben von US-Onlinediensten 1,5 Millionen Dollar Bußgeld bezahlen. Der aus Virginia stammende Mann soll diverse Erwachsenenfilme der klagenden Firma Flava Works über BitTorrent illegal vertrieben haben. Die Produktionsfirma hat die Urheberrechtsverletzung wegen der auf den Filmen befindlichen Wasserzeichen nachweisen können. Damit lagen zum ersten Mal in einem Verfahren fundierte Hinweise vor, denn bisher konnten ausschließlich immer nur IP-Adressen vorgelegt werden.

Das Gericht in Illinois verurteilte den Filesharer nach dem US-Recht mit dem Höchststrafmaß von 150.000 Dollar pro Film. Außerdem entschied das Gericht so, weil der Angeklagte zum einen nicht erschien und zum anderen auf die

D: Umstrittenes Urheberrechts-Plakat ‚Kulturfledderer’

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News

Der Deutsche Kulturrat hat nun eine Aktion mit dem Plakat ‚Kulturfledderer’ zum Schutz der Urheber ins Leben gerufen und provoziert damit die Gemüter. Vor allem die Piratenpartei NRW übt scharfe Kritik und fordert den Kulturrat auf das Plakat wieder zurück zu ziehen. Dieser hingegen schüttelte die Vorwürfe ab und verweigert das Aus für die Aktion.

‚Kulturfledderer’ ist eine Projekt der Initiative Ja zum Urheberrecht und der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur ‚Syndikat’ das in der jüngsten Ausgabe von ‚Politik & Kultur’ zu sehen ist. ‚Das drastische Motiv unterstreicht eindrücklich die Notwendigkeit eines angemessenen urheberrechtlichen Schutzes für Künstler und die gesamte Kulturwirtschaftsbranche’, so argumentiert der Kulturrat.

‚Politik & Kultur ist kein Zentralorgan, sondern eine publizistische Plattform zur Meinungsbildung im Kulturbereich. Auch in der

Antipiraterie-Siegel vom FBI frei gegeben

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News

Ab dem 13. August 2013 können alle Rechteinhaber das Antipiraterie-Siegel des FBI´s als Warnhinweis auf deren Website downloaden. Bis vor kurzem durfte dieses Warn-Logo nur von ausgewählten Unternehmen, wie der Motion Picture Association of America (MPAA), der Recording Industry of America (RIAA), der Business Software Alliance (BSA) oder der Entertainment Software Alliance (ESA) verwendet werden. Das FBI hat sich nun für einen erweiterten Nutzungsbereich entschieden, da immer mehr Anfragen außerhalb der großen Verbände die US-Bundespolizei erreicht hatten. Die genauen Nutzungsregeln lassen sich unter folgendem Link nachlesen.

Der FBI-Warnhinweis ist außerdem mit folgendem Text unterlegt: ‚Die unerlaubte Vervielfältigung oder Verbreitung eines urheberrechtlich geschützten Werkes ist illegal. Strafrechtliche Verstöße gegen das Urheberrecht, auch ohne finanziellen Gewinn,

Antipirateriorganisationen im Talk

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News

Am 26. April wird der internationale Tag des geistigen Eigentums begangen und zu diesem Anlass ladet die GVU Deutschland (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen) zusammen mit der VAP Österreich (Verein Anti-Piraterie der Film- und Videobranche) und der SAFE Schweiz (Schweizer Vereinigung zur Bekämpfung der Piraterie) zu einem Mediengespräch zu dem Thema ‚Freiheit und Rechte im Internet für die Kreativwirtschaft’ nach Berlin. Die Veranstaltung wurde auf den Vormittag gelegt, an der angemeldete PressevertreterInnen teilnehmen können. Im Vordergrund der Diskussion stehen legale und illegale Wirtschaftskreisläufe. Außerdem sollen Schein-Argumente widerlegt werden. ‚So sollen den fragwürdigen Begründungen nachgegangen werden, die das Recht auf Eigentum und auf die freie Verfügung über das eigene Werk in der aktuellen Diskussion über das Urheberrecht latent bis offen in Frage stellen’. Als Gastsprecher wurde der Drehbuchautor Pim G. Richter geladen, der selbst als Kulturschaffender die reale Situation für Kreativen beleuchten möchte, denn auch diese Berufsgruppe kann nicht allein ‚von Luft und Liebe leben’. Auf dem Podium sitzen Dr. Matthias Leonardy, Geschäftsführer der GVU, Ferdinand Morawetz, Präsident des VAP und Roger Chevallaz, Sprecher der SAFE. Bild: © GVU