Eurosonic Noorderslag 2014 mit Fokus auf Österreich

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News, CSM Music Tipps

Das Eurosonic Noorderslag findet Anfang 2014 vom 15. bis 18. Januar wie gewohnt im niederländischen Groningen statt. In diesem Jahr werden die Scheinwerfer des Festivals hauptsächlich auf die österreichische Musiklandschaft gerichtet sein. Damit bekommt die heimische Musikszene bei der 28. Auflage der Veranstaltung eine einmalige Gelegenheit international von sich zu überzeugen. Schließlich handelt es sich hier europaweit um das wichtigste Showcase Festival der Live-Musik.

Jedes Jahr versammeln sich rund 300 Bands auf 36 Bühnen der Stadt um sich den 33.000 Besuchern, darunter befinden sich ca. 3.000 Vertreter der internationalen Musikindustrie, zu präsentieren. ‚Eine Band muss ‚export-ready’ sein, um bei uns zu spielen, aber die Definition für diesen Status ändert sich beständig’, so Robert Meijerink, Head of Booking bei Eurosonic Noorderslag. Um zu dem außerwählten Kreis zu gehören ist für Meijerink jedoch kein Agentur- oder Plattenvertrag zwingend notwendig. Das Event soll für alle Talente gleichermaßen eine Plattform sein den internationalen Durchbruch zu schaffen.

Peter Schmid, Creative Director Eurosonic Noorderslag über den Österreich-Schwerpunkt: ‚Highlighting Austrian Music at Eurosonic Noorderslag is a natural thing to do. At previous editions of Eurosonic Noorderslag we have presented now successful Austrian acts like Soap & Skin, Elektro Guzzi, Bauchklang, Clara Luzia, Gin Ga and Steaming Satellites. It has always been a pleasure to work together with our Austrian partners such as Radio FM4, Frequency Festival, Nova Rock Festival, Waves Festival and Austrian Music Export. We are looking forward to receive the new and best Austrian acts at the coming edition of Eurosonic Noorderslag’.

Aus Österreich konnten bis dato folgende Acts bestätigt werden: die burgenländische Indie-Band Ja, Panik, das Vegetable Orchestra mit ihrem tönenden Gemüse, das Elektro-Duo Klangkarussell, der vielversprechende 27-jährige CID RIM, das schräge Zweiergespann Koenig Leopold, die ‚Krachmacher’ Fuckhead, das düstere Elektro-Pop-Quartett Ghost Capsules, der beherzte Matthias Frey alias Sweet Sweet Moon, die ‚Underground’-Band Sex Jams, Tirana mit ihren verspielten Gitarrenklängen und die eigenwillige Band T-Shit. Außerdem erhält die ehemalige Frontfrau von SheySays Gudrun Liemberger, seit 2010 unter dem Projektnamen GuGabriel bekannt im Rahmen des Festivals den europäischen Popmusikpreis. Der EBBA (European Border Breakers Award) geht an ‚die besten neuen Pop-Acts aus Europa, die grenzüberschreitende Chart-Erfolge feiern konnten’.

‚Ein Fokus auf Österreich beim Eurosonic Noorderslag 2014 ist eine große Ehre und gleichzeitig eine tolle Chance für die heimische Musikszene! Das ist vom Stellenwert innerhalb der jeweiligen Branche durchaus mit einer Einladung zum Gastland bei der Frankfurter Buchmesse vergleichbar. Wir haben derzeit eine Vielzahl an jungen, spannenden Acts in Österreich, die von dem Schwerpunkt am Eurosonic Noorderslag, verstärkt durch eine europaweite PR-Kampagne, profitieren werden. 2014 wird man mehr österreichische Bands auf den Festivalbühnen Europas sehen als je zuvor. Darüber hinaus wird sich Österreich markant auf Panels mit Präsentationen im Rahmen der Eurosonic Noorderlsag Konferenz einbringen, die heimische Labels, Agenturen, Manager und Booker zum Austausch mit den internationalen Delegierten nutzen. Wir rechnen mit einem nachhaltigen Effekt für den gesamten österreichischen Markt’, so Tatjana Domany und Franz Hergovich vom Austrian Music Export.

Bild: © musicexport.at

Tags:,

Kommentieren