Austria-Charts: Alanis Morissette lässt Konkurrenz hinter sich

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News

Die kanadische Sängerin, die auch seit sieben Jahren die US-amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, veröffentlichte vor zwei Wochen ihr brandneues Album Havoc and Bright Lights und stürmte damit im nu die österreichischen Charts. Damit lässt Alanis Morissette den Grafen von Unheilig mit Lichter der Stadt und Die Amigos mit Bis ans Ende der Zeit hinter sich.

Alanis Morissette ist bereits seit über 20 Jahren nicht mehr aus der Musikwelt wegzudenken, vor allem ihr im Jahr 1995 erschienenes Album Jagged Little Pill feierte ungeahnte Erfolge und bestätigte sie als eine der erfolgreichsten Rocksängerinnen unserer Zeit. Als die Sängerin vor zwei Jahren ihren Sohn Ever Imre mit dem um sechs Jahre jüngeren Rapper Souleye bekam zog sie sich aus dem Showbiz zurück um sich der neu gegründeten Familie zu widmen. Jetzt hat sie sich jedoch wieder wie eh und je lautstark in den Charts zurück gemeldet.

In den Single Charts rangiert die sympathische Sängerin mit der ersten Album-Auskoppelung ‚Guardian’ mit steigender Tendenz derzeit auf Platz 25. Angeführt werden die Top 40 von Asaf Avidan mit ‚One Day/Reckoning Song’ (Wankelmut Remix). Lykke Li konnte sich mit ‚I Follow Rivers’ um drei Plätze auf die Position zwei verbessern und lässt damit die belgischen Triggerfinger mit ihrer Coverversion des gleichen Songs zwei Plätze hinter sich. An dritter Stelle kann sich als höchster Neueinsteiger David Guetta feat. Sia mit ‚She Wolf (Falling To Pieces)’ behaupten.

Bild: © Williams & Hirakawa

Tags:

Kommentieren