Robin Gibb verliert den Kampf gegen den Krebs

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News

Der Bee-Gees-Sänger und ‚Mastermind’ der legendären englischsprachigen Popgruppe erlag am Sonntag in einem Krankenhaus in London seinem schweren Krebsleiden. Dem 62 jährigen gang es in den vergangenen Wochen immer schlechter – neben mehreren Tumoren wurde er zusätzlich von einer Lungenentzündung geschwächt. Erst ein paar Wochen vor seinem Tod nahm er zusammen mit seinem Sohn Robin-John ein klassisches Album auf, ein Requiem an die Opfer der vor 100 Jahren gesunkenen Titanic. Damit setzt er sich nun ein musikalisches Denkmal.

Am 10. April feierte man in London die Uraufführung und eigentlich war auch geplant das Gibb selbst eines der zwölf Stücke singen sollte, aber zu diesem Zeitpunkt lag er bereits im Krankenhaus. Die Familie des Sängers verkündete dann am Sonntag mit ‚großer Trauer’ den Tod des Sängers, bei dem vor eineinhalb Jahren bei einer Darmoperation ein Tumor diagnostiziert wurde. Nach der Diagnose Krebs kämpfte der Sänger unaufhörlich und verkündete erst im Februar diesen Jahres das er den Kampf gewonnen hätte. Sein Zustand verschlechterte sich dann aber wieder und Anfang April fiel er durch eine Lungenentzündung ins Koma. Robin Gibb gründete zusammen mit seinen Brüdern Maurice und Barry ursprünglich im Jahr 1958 eine Kinderband die vor allem in Australien mit Beatmusik Erfolge feierte.
Im Jahr 1966 kehrten die Brüder dann wieder nach Großbritannien zurück und ernteten die ersten Welterfolge unter dem Label Polydor. Auch wenn die Karriere durch Streitigkeiten kurz unterbrochen wurde, brachte die Popband Welthits wie ‚Stay`n Alive’, ‚Night Fever’ oder ‚Massachusetts’ hervor.

Die New York Times betitelte die Band auch als Disco-Pop-Pioniere, einen Status den die Bee Gees immer von sich wiesen: ‚Wir dachten immer, wir schreiben R&B-Grooves. Wir haben das Wort Disco nie gehört… Wir haben nie darüber nachgedacht, ob man zu den Songs gut tanzen kann’. ‚Manchmal frage ich mich, ob all die Tragödien, die meine Familie erleiden muss – dass Andy und Maurice so jung gestorben sind und all das, was mir in der letzten Zeit passiert – eine Art Preis ist, den wir für den ganzen Ruhm und das ganze Glück, das wir hatten, bezahlen müssen’, Robin Gibb im Gespräch mit der Sun im März diesen Jahres. Bild: © ORF.at

Tags:

Kommentieren