USA fordern die Auslieferung von Kim Schmitz

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News

Die USA haben nun beim Bezirksgericht in Auckland (NZ) die Auslieferung von Kim Schmitz gefordert. Schmitz der als Kopf vom bereits geschlossenen Sharehoster Megaupload gilt wurde im Januar in Neuseeland verhaftet und steht seit dem gegen Kaution unter Hausarrest. Sollte es zu einem Prozess in den USA kommen stehen dem Deutschen bis zu 20 Jahre Haft bevor. Außerdem hat die US-Staatsanwaltschaft auch einen Antrag zur Auslieferung der anderen beiden Deutschen Finn Batato und Mathias Ortmann, sowie des Niederländers Bram von der Kolk gestellt. Die drei gelten als die ‚rechte Hand’ Schmitzs. Zur ersten Anhörung über eine mögliche Auslieferung an die USA soll es im August 2012 kommen. Den Betreibern von Megaupload wird vorgeworfen, dass sie seit 2005 im großen Stil Raubkopien gewerbsmäßig vertrieben haben. Dadurch soll den Rechteinhabern ein Schaden von etwa 500 Millionen US-Dollar entstanden sein. In einem Interview mit der ‚New Zealand Herald’ beteuerte Schmitz erneut seine Unschuld und warf der US-Justiz ‚böswillig’ und ‚irreführendes’ Verhalten vor. Außerdem soll er für jede E-Mail die in der Anklageschrift angeführt ist ‚hundert andere, die das Gegenteil beweisen’ haben. Bild: © by Giulio Cicala

Tags:,

Kommentieren