Schutz von Tonaufnahmen statt 50 nun 70 Jahre?

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News

Die EU und die Musikindustrie wagen einen erneuten Versuch die Verwertungsrechte von Tonaufnahmen von bisher 50 Jahre auf 70 Jahre anzuheben. Die Debatte rund um dieses Thema ist bereits vor Jahren entbrannt, aber nun könnte es zu einer Einigung im Ausschuss der ständigen Vertreter der Mitgliedstaaten der EU (Coreper) kommen. Ausgehend von Großbritannien haben sich einige Interessensvertreter der Musikindustrie zusammengeschlossen um die Schutzfrist dieser Rechte für alle bestehenden und künftigen Aufnahmen um mindestens 20 Jahre zu verlängern. Jedoch würde man 45 Jahr noch mehr begrüßen. Sollte der Ausschuss der Anhebung zustimmen, wäre noch in diesem Jahr die neue EU-Richtlinie zu erwarten.

Bei diesem Schritt geht es jedoch nicht um das Urheberrecht an sich, das Werke bis 70 Jahre nach dem Tod des Künstlers schützt, sondern rein um die Tonaufnahme, die bis jetzt mit 50 Jahren geschützt war. In den USA liegt die Schutzfrist für die Leistungsschutzrechte an Tonaufnahmen sogar bei 95 Jahren. Mit der neuen Regelung würde die Musikindustrie nun noch weitere 20 Jahre an der Musik aus den 60er-Jahren verdienen und in den 60er Jahren wurden Jahrhunderthits wie von den Beatles, Rolling Stones oder Elvis Presley geschrieben.

Bild © by Last.fm

Tags:,

Kommentieren