Livegeschäft legt weltweit zu

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Branchen News

Wie nun das US-Fachmagazin ‚Pollstar’ berichtete konnte der Gesamtumsatz der 50 erfolgreichsten Tourneen im ersten Halbjahr 2011 stark zu legen. Im Vergleich zur Vorjahresperiode konnte der Umsatz um elf Prozent auf 1,65 Milliarden Dollar anwachsen. Allerdings ist die Umsatzsteigerung nicht auf den Anstieg der Ticketverkäufe zurückzuführen, denn diese sind im Vergleich zum ersten Halbjahr 2010 um 2,1 Prozent gesunken und somit wurden 19,4 Millionen Tickets weniger verkauft. Der Anstieg basiert allein auf die gestiegenen Ticketpreise, denn 2011 zahlt der Konzertbesucher im Schnitt bereits um 13,6 Prozent mehr für seine Tickets. So sind Konzertkarten um 10,23 Dollar (EUR 7,14) im Vergleich zu 2010 gestiegen.

Im erste Halbjahr 2011 wurden zwölf Tourneen gezählt wo der Ticketpreis bereits über 100 Dollar lag, außerdem hat ‚Pollstar’ weitere 22 Konzerte verzeichnet, bei denen der Ticketpreis über 90 Dollar lag. Das sind fast doppelt so viele wie noch im vergangenen Jahr. Der erfolgreichste Live-Act weltweit im heurigen Jahr ist U2. Hier liegt der durchschnittliche Ticketpreis bei 97,65 Dollar. U2 hat demnach in den ersten sechs Monaten bereits 164 Millionen Dollar rein aus Konzerten einspielen können. Bei Auftritten in Stadien vor ungefähr 104.000 Menschen bedeutet das einen Umsatz von 10,25 Millionen Dollar pro Auftritt. An zweiter Stelle hinter U2 rangiert laut ‚Pollstar’ Rogar Waters, dessen durchschnittlicher Ticketpreis bei 112,99 Dollar liegt und damit 97,9 Millionen Dollar erwirtschaften konnte. An dritter Stelle reiht sich Bon Jovi ein, der einen Umsatz von 92,1 Millionen Dollar erzielte (Ticketpreis: 96,26 Dollar). Die weiteren Plätze werden von Lady Gaga (65,3 Millionen Dollar Umsatz, Ticketpreis: 96,77 Dollar) und Usher (62,2 Millionen Dollar Umsatz, Ticketpreis: 83,28 Dollar) belegt.

Bild: © by animaatjes.de

Tags:

Kommentieren