Datensicherheit bei Sony zunehmend in Gefahr

Written by Bettina Samson. Posted in Alle, CSM Tech News

Anscheinend hat Sony aus der Hackerattacke auf das PlayStation Network und Qriocity im April keine Lehren gezogen, denn beide Systeme wurden zwar vergangenen Donnerstag wiederhergestellt, aber schon einen Tag später wurden die Server des Konzerns erneut gehackt. Dieses Mal war das Ziel der Attacke Sony Pictures in den USA.

Laut Angaben von LulzSec sollen die Hacker auf Millionen Kundendaten des Filmverleihers zugriff gehabt haben. Um dies zu Beweisen wurden Name, Geburtstag, Anschrift, Mail-Adresse und Telefonnummer mehrer Tausend Sony-Kunden im Internet veröffentlicht. Die Angreifer sollen außerdem den Hacker-Angriff als kinderleicht bezeichnet haben.

Angeblich wurden Auszüge der gestohlenen Daten verschlüsselt hinterlegt, so dass die Datensicherheit bei Sony erneut in ernstzunehmende Kritik geraten ist. Mittlerweile spricht man schon von einem Super-GAU bei dem japanischen Konzern. Zum einen zeigt sich das die Datensicherheit von Sony weiterhin nicht ernst genommen wird und zum anderen werden auch die Drohungen aus der Szene ignoriert. Erst zu Beginn der vergangenen Woche hatte LulzSec den Einbruch ins System angekündigt und dennoch hat man bei Sony weggesehen.

Bild: © by Keystone

Kommentieren